Sprungziele
Inhalt

Netzwerk zur beruflichen Integration von Migranten mit Gesundheitsberufen

Seit Ende 2023 hat sich ein "Netzwerk zur beruflichen Integration von Migranten mit Gesundheitsberufen" auf Initiative eines Arztes im Ruhestand gegründet. Sinn und Zweck des Netzwerkes ist es, den Migranten Informationen zu Anerkennungsverfahren sowie bürokratischen Abläufen zu erläutern und Praxisbeispiele aufzuzeigen. Bei Bedarf werden Patenschaften zu Personen aus dem Gesundheitsbereich initiiert. Den Migranten soll schon während des oft langwierigen Verfahrens zur Anerkennung eine regionale Unterstützung angeboten werden, um gleichzeitig einen Anreiz zum Spracherwerb zu geben und ebenso die Vorzüge der Region Ansbach darzustellen. Wenn Sie hierzu weitere Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an Christina Löhner. Gerne vermitteln wir auch Hospitationen und Praktika in der Region Ansbach.

In verschiedenen Veranstaltungen wurden den interessierten Personen Informationen vermittelt und der Kontakt zur ortsansässigen Ärzteschaft als auch zu Personen aus Altenpflegeeinrichtungen und Krankenhäusern hergestellt. Bei einer Busrundfahrt konnten die Mediziner die drei Klinikstandorte im Stadtgebiet Ansbach kennenlernen.

Bei Fragen zu Anerkennungsverfahren können folgende Institutionen hilfreich sein:

Zentrale IQ-Beratungsstelle zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen (ZAQ+)

Landesamt für Pflege



nach oben zurück